Sekundarstufe I

...

Unser Angebot der Hauptschule orientiert sich an dem Lehrplan der bayerischen Mittelschule. Wir legen Wert darauf, dass unsere Schüler/innen selbständig mit dem Inhalt und Stoff arbeiten: Der Inhalt soll verstanden werden. Diese Freiarbeit wird durch gebundenen Unterricht in bestimmten Fächern ergänzt.

Mit Materialen und Seminaren fördern und fordern wir aktiv das freies Reden. Unser Ziel ist es, dass am Ende der Schulzeit selbstbewusste, junge Erwachsene unsere Schule verlassen und erfolgreich die Prüfungen an öffentlichen Schulen ablegen.

Praktikum - Unsere Schule vor Ort

...

Unsere Schule bietet den Schüler/innen die Möglichkeit in den Berufsalltag mittels eines Praktika zu schnuppern. Das Ziel ist Unterstützung bei Entscheidungen zum weiteren Ausbildungsweg. Unsere Schule vor Ort soll Interessen und Neigungen frühzeitig wecken. Sie sollen auch erste Erfahrungen im Berufsalltag sammeln können. Daher werden bereits in den Jahrgangsstufen 5, 6 und 7 unsere Schüler aktiv. Ab der 8. Jahrgangsstufe entspricht dieses Praktika einem Betriebspraktikum, welches auch dem bayerischen Lehrplan entspricht.

Eine verstärkte Integration der Eltern und auch Nutzung derer Kontakte zu Firmen und Wirtschaft erleichtern einen leichten Eintritt in das Praktikum bei welchem das Kind nicht überfordert wird.

Als Zeitraum kommt im Jahr eine Woche á 4 Stunden in Betracht, welcher ab der 7. Klasse auf zwei Wochen erweitert wird. Die Teilnahme ist für unsere Schüler/innen freiwillig und findet während der Unterrichtszeit statt. Es besteht selbstverständlich eine Haftpflichtversicherung.

Qualifizierter Abschluss

...

Zum Ende der 9. Jahrgangsstufe werden Abschlussprüfungen an öffentlichen Schulen abgelegt. Die Prüfungsfächer sind

  • Deutsch
  • Mathemathik
  • Englisch
  • eine Projektprüfung
  • Wahlpflichtfach (z.B. Kunst, Sport, Religion/Ethik)

Es besteht die Möglichkeit, statt dem Fach Englisch als Prüfungsfach GSE oder PCB zu wählen.

Bestanden ist die Prüfung mit einem Notendurchschnitt bis 3,00.

Die große Arbeit

...

Der Höhepunkt in der Laufbahn unserer Schülerinnen und Schüler als Montessori-Abschluss ist die große Arbeit. Die Jugendlichen wählen Themen und Vorhaben mit künstlerischen, handwerklichen, wirtschaftlichen oder wissenschaftlichen Schwerpunkt.

Mit Hilfe und Begleitung von Mentoren aus Betrieben oder Institutionen sowie den jeweiligen Lehrkräften ensteht ein Projekt mit vollständiger Ausarbeitung unter der Federführung des Schulkindes.

Für die Arbeit wenden die Abschlusskinder das an, was sie im Laufe ihrer Zeit an der Montessori-Schule gelernt haben:

  • Selbstorganisiertes Arbeiten
  • Das Wissen von eigener Stärken und Schwächen
  • Ausdauer
  • Konzentration
  • Teamarbeit

Am Abend der Präsentation stellen die Jugendlichen der Öffentlichkeit und den geladenen Gästen ihre jeweilige "Große Arbeit" vor. Diese finale Darbietung fordert die Jugendlichen heraus und stärkt noch einmal ihr Selbstbewusstsein. Für die Arbeit und deren Präsentation wird ein Zertifikat verliehen.